Das Geheimnis des Glows

Zur Zeit wird über kein anderes Phänomen in der Schönheitsindustrie so heiß diskutiert, wie dem Glow. Strahlende, reine und weiche Haut, wie ein Leuchten von innen heraus – das macht den sogenannten Glow Teint aus. Pralle, leuchtende Haut wünscht man sich gerade in den kalten Monaten leider meist hoffnungslos, mitten im Frühling sieht das jedoch schon ganz anders aus. Wir erklären Dir daher heute von wo eigentlich der Glow kommt und wie Du ihn sowohl von innen, als auch von außen ganz leicht selbst auf Deine Wangen zaubern kannst.

Was bedeutet Glow denn überhaupt?

In der Beautybranche steht der Glow für zarte, glänzende Haut, die von innen heraus strahlt und leuchtet. Doch von woher kommt der Glow eigentlich? Das Phänomen stammt ursprünglich aus Hollywood und wurde gerade von Make-up Artists und Beautydocs verwendet um Schauspieler für den roten Teppich strahlen zu lassen. Ein Instagram Filter fürs echte Leben sozusagen. Dabei ist der Glow vor allem aus einem Grund so beliebt: er steht für das Strahlen der Jugend. Denn gerade in jungen Jahren leuchtet unsere Haut eigentlich von alleine, da sie über eine starke Spannkraft verfügt und zusätzlich gut durchblutet ist, was zu einem natürlichen rosigen Teint führt.

Um den Ursprung des Glows zu erkennen, ist es wichtig zu wissen, wie unsere Haut eigentlich aufgebaut ist. Sie besteht aus verschiedenen Schichten: Die Epidermis (Oberhaut), die Dermis (Lederhaut) und die Subcutis (Unterhaut). Jede Hautzelle hat dabei eine Lebensdauer von 28 Tagen, anschließend erneuert sie sich. Dieser Prozess, der in jungen Jahren noch schnell und reibungslos funktioniert, verlangsamt sich im Laufe der Zeit jedoch und unsere Haut wird träge.

Die Zellen erneuern sich langsamer und auch die oberflächlich abgestorbenen Zellen lösen sich nicht mehr gründlich ab, was dazu führt, dass sich immer mehr Ablagerungen auf unserer Epidermis sammeln. Das Hautbild wirkt somit fahler und unsere Falten tiefer. Zudem wird das dichte Netz aus kollagenen und elastischen Fasern gerade durch schädliche Umwelteinflüsse immer brüchiger. Die Haut erschlafft, kann immer weniger Wasser speichern und trocknet aus. Dadurch können häufiger Pigmentstörungen auftreten. Trockene Heizungsluft oder die Kälte im Winter entziehen der Haut ebenfalls Feuchtigkeit und verstärken diesen Effekt somit.

Was Du für den perfekten Glow tun kannst…

Wir haben eine gute Nachricht für Dich: Du kannst diesen Prozess mit ein paar Tricks und Verhaltensweisen nämlich erheblich verlangsamen, beziehungsweise den negativen Effekten entgegenwirken. Den größten Einfluss auf Deinen Glow hast Du nämlich selbst mit der Wahl Deines Lebensstils. Um Deine Haut strahlen zu lassen solltest Du daher die Finger von ungesundem Essen und Nikotin lassen. Auch Faktoren wie eine zu hohe Sonnenbelastung und schädliche Umwelteinflüsse musst Du unbedingt minimieren. Stattdessen ist es wichtig, dass Du auf drei Dinge achtest: eine gesunde, ausgewogene Ernährung, ausreichend Wasser und genügend Schlaf.

 Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien oder Omega-3-Fettsäuren sind, haben den besten Einfluss auf strahlend schöne Haut. Neben der richtigen Ernährung ist vor allem ein gesunder und aktiver Stoffwechsel entscheidend für die natürliche Regeneration der Haut. Daher solltest Du unbedingt mindestens zwei Liter Wasser pro Tag trinken um Deine Haut besser zu durchbluten und auch mit mehr Sauerstoff zu versorgen. Zum Schluss fehlt nur noch eins: ausreichend Schlaf. Denn während Du schläfst, schüttet Dein Körper das notwendige Wachstumshormon aus, um seine Zellen zu regenerieren.

Das klingt alles schön und gut, aber wie wir wissen, sind im Alltag acht Stunden Schlaf und eine rundum gesunde Ernährung einfach nicht immer möglich. Zum Glück gibt es daher ein paar Tricks, mit denen Du dennoch den Glow auf Deiner Haut hervorholen kannst. Um Deiner Haut beim Abstoßen der abgestorbenen Hautzellen zu helfen, kannst Du zum Beispiel regelmäßig sanfte Peelings mit Fruchtsäure oder Vitamin C zu Hause oder für die richtig gründliche Reinigung ein medizinisches, tiefer-wirkendes Peeling bei einem Dermatologen machen. Neben der gründlichen Reinigung von abgestorbenen Zellen und schädlichen Einflüssen der Umwelt, ist eine ausreichende Feuchtigkeitspflege das A und O für einen strahlenden Teint.

Allen voran kann dabei Hyaluronsäure Deine Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen, sodass diese praller erscheint und den Gloweffekt hervorholt. Hyaluronsäure in Seren und Cremen kannst Du bei jedem Hauttyp und in jedem Alter bedenkenlos verwenden und unter anderem sogar in Masken finden. Neben der ausreichenden Feuchtigkeit ist gerade im Frühling übrigens auch ein UV-Schutz unverzichtbar. Ein Sonnenbrand oder frühe Alterungszeichen auf Grund von zu viel Sonneneinfluss ist nämlich alles andere als förderlich für den Glow-Teint.  

 

Unser Expertentipp von Dr. Kerstin Ortlechner:

Dr. Doris Wallentin - Expertentipp
Dr. Kerstin Ortlechner, Dermatologin

Kaum ein anderes Wort wird in der Ästhetik so inflationär gebraucht wie “Glow”. Klingt irgendwie begehrenswert, dieses sogenannte „Leuchten“. Es gibt bereits einige gute Therapiemöglichkeiten, um diesen rosig-frischen, natürlichen Teint zu erreichen. Peelings lösen die abgestorbenen überschüssigen Hautschüppchen ab, Hyaluron verleiht der Haut einen Frischekick und Mesotherapien geben der Haut die jugendliche Spannkraft zurück.

Ein ausgewogener Lebensstil mit gesunder Ernährung, viel Wasser und ausreichend Schlaf sind nicht nur für einen schönen Glow essentiell. Wenn man dann noch das Privileg hat, gesund und glücklich zu sein, braucht man gar nicht mehr viele Beautyprodukte um zu Strahlen.

…und wie wir von Mooci Dir dabei helfen können

Um gröbere Schäden an der Haut, wie Aknenarben oder Pigmentflecken durch zu viel Sonneneinstrahlung rückgängig zu machen und die Haut zum Strahlen zu bringen, hast Du natürlich ebenso die Möglichkeit, mit einer Behandlung dem Glow ein wenig nachzuhelfen. Microneedling Behandlungen und Mesotherapien regen zum Beispiel die Kollagenproduktion durch viele kleine Nadelstiche an und lassen Deine Haut wie anschließend erstrahlen.

Wie bereits erwähnt können Dir aber auch Peelings und Masken für Zuhause beim Erreichen des Glows helfen. Falls Du also auf der Suche nach Deinem Glow bist, empfehlen wir Dir daher unsere Facebook Seite am 26. April im Auge zu behalten, wir haben nämlich eine kleine Überraschung für Dich!

Alles Wichtige über den magischen Glow, noch einmal kurz zusammengefasst:

  • Der Glow zeichnet sich durch natürliches Strahlen von innen heraus aus und steht für zarte,
  • glänzende Haut
  • Dein Lebensstil hat einen großen Einfluss auf das Strahlen Deiner Haut
  • Wichtig sind: eine ausgewogene, gesunde Ernährung, genügend Wasser und ausreichend Schlaf
  • Peelings, sowie Behandlungen,wie Microneedling können dir den extra Glow Boost geben

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Die Suche nach einem Arzt, bei dem Du Dich wirklich wohlfühlst, kann sich als schwierig gestalten. Das Internet bietet Dir eine Fülle an verschiedenen Chirurgen und die richtige Auswahl zu treffen fällt meist schwer. MOOCI hat es sich aus diesem Grund zur Aufgabe gemacht, die besten Ärzte an einem Ort zu vereinen. Bei uns kannst Du schnell und einfach mehrere geprüfte Ärzte kontaktieren. MOOCI möchte Dir die Suche nach dem idealen Experten erleichtern. Schaue am besten gleich jetzt nach, welche Experten sich in Deiner Nähe befinden: Jetzt Ärzte in meiner Nähe anzeigen. Wir freuen uns über Deine Anfrage!
Finde Deinen geprüften Spezialisten

Bekannt u.a. aus den Medien:

Gesund & Fit berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Donna berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Puls4 berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin
Brutkasten berichtet über MOOCI. Dein Expertennetzwerk in der ästhetischen Medizin