Was nach der Teilnahme bei 2min2mio auf Puls4 passierte

Die Ausstrahlung von unserem Pitch bei 2MIN 2MIO auf Puls4 ist mittlerweile mehrere Monate her. Wir konnten an jenem Abend zwar kein Investment erzielen, haben aber dennoch zwei starke Investoren für uns gefunden! Mit Florian Mainx, CEO und Creative Director von Werbereich sowie dem Business Angel-Netzwerk Startup300 haben wir seit Ende Februar tolle Partner an unserer Seite.

Da unser letzter Update-Post schon eine Weile her ist, wollen wir Euch mit diesem kurzen Beitrag wieder auf den letzten Stand der Dinge bringen.

Rebranding.

Damit wir den Usern und Ärzten unsere Unternehmenswerte klar und unmissverständlich kommunizieren können, haben wir uns Mitte Mai dazu entschieden, das Corporate Design zu verändern. Dank der Unterstützung unseres Partners Werbereich konnten wir Anfang Juli damit online gehen.

Bei der Farbauswahl haben wir uns ganz bewusst für blau, weiß und grau entschieden, um die MOOCI Unternehmenswerte zu transportieren. In der Psychologie verbindet man beispielsweise Blautöne mit Vertrauen, Qualität, Ehrlichkeit, Kompetenz und Zuverlässigkeit. Grau wirkt beruhigend und professionell für den Betrachter und mit weiß assoziieren viele Sicherheit, Aufrichtigkeit und Reinheit.

Auf diese Weise sollen sich also unsere Werte Expertise, Qualität und Vertrauen nicht nur inhaltlich, sondern auch in der optischen Erscheinung unseres Auftrittes widerspiegeln.

Wachstum.

Mit MOOCI sind wir weiterhin auf Expansionskurs. So sind wir im Sommer 2017 mit den Websites mooci.de und www.mooci.ch online gegangen und sind damit auch auf dem deutschen und schweizer Markt vertreten.

In den vergangenen Monaten konnten wir zudem ein deutliches Wachstum verzeichnen. So besuchen mittlerweile über 50.000 User pro Monat unser Expertennetzwerk. Auch die Anfragen der Patienten klettern weiterhin nach oben und Ihr habt bereits mehr als 6.000 Anfragen an unsere Ärzte geschickt!

Expertenbeirat.

Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Expertenbeirat um zwei neue Mitglieder erweitern konnten. Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Prof. h.c. mult. Norbert Pallua, FEBOPRAS aus Aachen und PD Dr. med. Niklas Iblher aus Freiburg unterstützen ab sofort mit Ihrem Fachwissen der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie den Beirat. Alle Informationen zu unserem Expertenbeirat findet ihr hier.

Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Prof. h.c. mult. Norbert Pallua, FEBOPRAS
Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Prof. h.c. mult. Norbert Pallua, FEBOPRAS
PD Dr. med. Niklas Iblher
PD Dr. med. Niklas Iblher

 

ATMOS.

Wir sehen es als unsere Pflicht an, uns auch für karitative Zwecke einzubringen und unsere Expertise im Sinne des Gemeinwohls zu nutzen: Aus diesem Grund unterstützt MOOCI seit einiger Zeit das Projekt ATMOS. ATMOS hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Heilung für die Krankheit Mukoviszidose zu finden. Bei Mukoviszidose handelt es sich um eine derzeit unheilbare Stoffwechselkrankheit, bei der zäher Schleim die Atemwege und Bauchspeicheldrüse verklebt. Damit wir Patienten, die an Mukoviszidose leiden, wieder ein Stück Normalität und Lebensfreude schenken können, haben wir ein Expertenkomitee aus rekonstruktiven Chirurgen zusammengestellt, das Betroffene nach einer Transplantation oder anderen Operation ehrenamtlich berät sowie behandelt.

Wir haben für euch alle wichtigen Informationen rund um diese Krankheit in einem eigenen Blogpost zusammengefasst!

Ein Blick in die Zukunft.

Unser Ziel ist es, mit MOOCI bis Ende 2019 europaweit bekannt zu sein. Mit der Ausweitung nach Deutschland und der Schweiz ist uns damit bereits ein erster wichtiger Schritt gelungen. Als nächstes sollen Frankreich sowie Belgien, Niederlande und Luxemburg aufgenommen werden. Deshalb arbeiten wir bereits intensiv an der Aufstellung eines Expertenbeirats in diesen Ländern.

Interview mit Puls4.